Türkei: Nicht jeder Mord ist ein Ehrenmord

Derzeit melden viele deutschsprachige Zeitungen einen besonders brutalen „Ehrenmord“ aus der Türkei. Eine 16-Jaehrige soll aus Gründen der Familienehre (sich zu offen mit Burschen unterhalten ) bei lebendigem Leibe vergraben worden sein.

Seit mehr als einem Tag melden türkische Zeitungen den Vorfall anders, korrigieren.  Das Maedchen wurde sowohl vom Vater, wie vom Grossvater immer wieder brutal behandelt. Die Beiden betrieben einen florierenden Schwarzhandel und dieser wurde vom Maedchen bei der Polizei angezeigt, nachdem letztere versichert hatte, das Maedchen zu schützen.

Trotzdem eskalierte die Auseinandersetzung. Vater und Grossvater kriegten mit, wer sie verpfiffen hatte und schlugen das Maedchen derart, dass sie bewusstlos wurde. İn der Meinung sie sei tot, wurde sie verscharrt. Die Obduktion ergab jedoch, dass sie noch gelebt haben musste.

Ein brutaler, rücksichtsloser Mord also. Aber kein Ehrenmord. Einfach um einigen Cliches entgegenzuwirken, möchte ich dies erwaehnen und hoffentlich liest man dies auch bald in deutschsprachigen Medien.

Advertisements

6 Kommentare zu “Türkei: Nicht jeder Mord ist ein Ehrenmord

  1. ehren-oder nicht— das maedchen wurde immer wieder brutal behandelt….
    ich hoffe diese typen bleiben eine huebsche weile im knast
    gruss regido

    • Ja, völlig einverstanden, brutaler Mord und hoffentlich auch entsprechende Strafen.
      Der einzige Unterschied, die mit Vorliebe auf die Türkei angewandte „Ehrenmord“-Komponente ist vom Tisch.

      Gerade gefunden, einen deutschen Beitrag, der das bestaetigt.

  2. ich denke mal ein junge waere vieleicht nicht staendig brutal behandelt worden….leider passt es eben doch 🙂
    eben in das tuerkische choviding…..was natuerlich nicht zu „alle tuerken sind….“ verleiten darf….aber mir kommen dann zuweilen doch starke zweifel.

    • Es ist zweifellos so, dass Körperstrafe grundsaetzlich noch verbreiteter ist, aber auch ein extremes soziales und kulturelles Gefaelle von West nach Ost. Angesichts der enormen Gegensaetze faellt es oft auch schwer, die Türkei als nationale Einheit zu erkennen. Gleichzeitig sind die kulturelle und soziale Vielfalt auch wieder ein Reiz dieses Landes, finde ich.

  3. …..und was ist die „wahre Botschaft“ dahinter? Schütze deine Familie, auch wenn sie kriminell, brutal und Menschen verachtend handelt, sonst könnte das dein Tod sein!
    …..und die Mütter, Schwestern, Tanten und Grossmütter? Was können sie gegen das übermächtige Patriachat tun? Gar nichts, denn sie schweigen, um die Ehre der Familie zu halten- nichts wäre schlimmer als ein VERSTOSS oder ÄCHTUNG in der eigenen Familie. Leider läuft das von Generation zu Generation weiter so ab!

    • İch denke schon, dass sich auch das langsam aendert. Vor 15 Jahren waere über sowas in der Türkei noch kaum berichtet worden, heute ist es heiss und teilweise noch kontrovers diskutiert. Und: Es wird geahndet.
      Ja, die Rolle der Frauen, welche sich wehren für ihre Töchter.. Das ist irgendwie kontrovers: Einerseits haben die Frauen durchaus Macht, aber in diesen Fragen halten sie sich für unsere Begriffe nicht nachvollziehbar zurück.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s