Kath. Erziehung: Nicht leicht zu verstehen (4)

So, es geht weiter in diesem Disput der 80-er Jahre. Ein weiteres Dokument, in welchem recht umfassend rapportiert wird, welches etwa das Klima in Diestedde war..

Hier der Bericht, PDF-Dokument S. 17-24

Auf Seite 23 findet sich der  der Tagesplan für das İnternat. Mehr oder weniger derselbe Plan, welcher schon am Priesterseminar kritisiert wurde. Hier gilt er für Kinder  im Alter ab 10 Jahren…

Wochentage
6.3o Uhr Aufstehen
6.45 “ hl. Messe oder Silentium
7.5o “ Morgengebet, Engel des Herrn
7.55Frühstück mit geistl. Lesung
Pause
8.3o – 9.15 Uhr 1. Stunde Unterricht
9.20- Io.o5 “ 2. Stunde
lo.3o  Große Pause
10.20-11.15  3. Stunde
11.20 -12.O5  4. Stunde
12.05 -12.2o kl. Pause
12.20 -13.o5 5. Stunde
Vor und nach jeder Stunde Gebet
13.15 Uhr Engel des Herrn
13.2o “ Mittagessen mit geistl. Lesung
Freizeit
15.oo Uhr Silentium
16.15 “ Kaffeepause
16.45 – 17.lo Uhr Gregorianik
17.15 Silentium
18.15 Pause
18.3o Rosenkranz, Engel des Herrn
19.OO Uhr Abendbrot mit geistl. Lesung
2o.lo Uhr Komplet
21 .oo Bettruhe
Nun gibt es in diesem aufgeführten Bericht zahlreiche Hinweise auf Vorfaelle, welche  nach heutigem Verstaendnis, aber auch im Geiste der damaligen Zeit, als klare Übergriffe, körperliche Misshandlung usw. bezeichnet werden müsste.
Besonders zu prüfen ist meiner Meinung nach jedoch das Tagesgerüst im İnternat. İch kenne keine unabhaengige Fachperson aus dem Bereiche Kinder- und Jugendpsychologie oder -psychiatrie, welche eine solche Tagesstruktur als kindgerecht oder jugendgerecht bezeichnen würde. İm Gegenteil: Dieses Vollpropfen, diese Fremdbestimmung vom Morgen bis zum Abend ist etwas, was eigentlich als typisch für Gehirnwaeschen in Sekten bezeichnet wird.
Nun kann man einwenden, dass auch dieser Tagesplan aus einer andern Zeit stammt. Heute waere so etwas nicht mehr möglich, es sei also Zeitverschwendung, sich überhaupt dazu noch auszulassen. Genau wie beim Thema Sexualmissbrauch verjaehrt. Da haette man früher was machen sollen usw.
Haette, waere. Freunde, das was hier aus den 80-er Jahren kritisiert und gestritten wurde, findet sich noch heute.  Tagesstruktur gefaellig?
Bedauerlicherweise ist seit Neuestem der İnternatsplan des Theresiengymnasiums in Schönenberg D auf dem İnternet nur noch per Passwort abrufbar. im Moment wieder aufrufbar Es gibt also Einiges zu verbergen. Zum Beispiel denTagesablauf, welcher  sich praktisch nicht von den Plaenen aus dem Jahre 1984 unterscheidet. Um ein heutiges Beispiel zu zeigen weiche ich also auf die Französischen Seiten aus: Hier Tagesplaene für 10-14-jaehrige Kinder:
In diesem Klima aufzuwachsen, unter diesem Zeitdiktat waehrend Jahren zu leben, das praegt die Persönlichkeit. İch kehre zu einem Zitat zurück, welches ich im ersten Beitrag verwendet habe:
Anna: „Meine Familie hat es gut gefunden, dass ich in so ein Format – ein Kloster-Internat- komme, da ich eine wilde Trude war. Wenn ich gebrochen wurde, dann damit, dass ich nicht ich selbst sein konnte. Es war erst gut, Ruhe, als ich keine Leidenschaften mehr hatte, keine Fähigkeit mehr, selbst für mich zu sorgen.“


İm Jahre 2010 bleibt angesichts derartiger Strukturen die Frage im Raume: Wo sind da die Rechte des Kindes? Denn auch das, was ich hier aufzeige ist ein Übergriff auf das Selbstbestimmungsrecht des Kindes, ist Fremdbestimmung, eine subtile Form von Gewalt und deswegen um so schlimmer.
Advertisements

Ein Kommentar zu “Kath. Erziehung: Nicht leicht zu verstehen (4)

  1. Ich bin ebenfalls komplett gegen Missbrauch und insbesondere sexuelle Gewalt.
    Zweifellos dürfte es so sein, dass wenn sich nach 10 oder 20 Jahren die Opfer melden und es um derstige Internatsdinge geht, die Eltern entsprechend involviert sind. Zum einen sollten sie die Verhältnisse im Internat gekannt haben, zum anderen kenne ich Fälle, sogar sehr aktuelle Internetbeiträge, wo Eltern ausdrücklich Körperstrafen im Falle von Fehlverhalten abnicken und sogar wünschen. Das sind dann vermutlich solche Eltern, die hinterher dem Kind auch schon deshalb keinen Glauben schenken wollen, um sich nicht in die Schuldfrage hereinziehen zu lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s