EU: Fallen die Dominosteine?

Eigentlich funktionieren unsere Verdraengungsmechanismen recht gut.Vielleicht muss das auch so sein, um sich noch auf den Alltag konzentrieren zu können.

Denn: İm Moment rotiert die EU ja ganz schön. Die Wirtschaftskrise hat einzelne Mitglieds-Laender in eine sehr missliche Situation gebracht und misslich hat einen Namen: Bankrott oder Beinahebankrott. Etwas Neues in der jüngeren Geschichte Europas.

Verhindert wird der Kollaps, indem man Geld einschiesst. Die EU hilft, einzelne Laender helfen und die Betroffenen, welche sparen sollten, protestieren. Sie wollen den Gürtel nicht enger schnallen. Griechenland droht in den naechsten Wochen ein Volksaufstand und politisch könnte dies die neue Regierung so schnell wegfegen, wie sie gekommen ist.

Denn: Jahrelange schlecht kontrollierte Subventionspraxis hat einige Wenige reich und viele arm und abhaengig gemacht. Deswegen ist sich die Nation einig: Keine Einschraenkungen, weiter wie bisher. Wer dies verspricht, wird die Regierung stellen. Seit Jahren geht das so.

Spanien hofft auf die notwendigen Devisen aus dem Tourismus. Auch daran ist zu zweifeln. Preiszerfall und Rückgang der Übernachtungszahlen lassen nichts Gutes erwarten. Parallel dazu implodieren die İmmobilienpreise. Muss die EU auch hier Miliiarden einschiessen? Milliarden, welche sie nicht hat. Muss sie wohl, ansonsten ade €.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s