Jesuiten: Weiter mauern..

Es ist schon unglaublich, wie offenbar die Zeichen der Stunde von den Verantwortlichen der Jesuiten-Schulen nicht erkannt werden oder nicht erkannt werden können.

Da tritt also der  Schulleiter des Aloisius-Kollegs zurück „um die Untersuchungen nicht zu behindern“. Dieser Rücktritt wird vom Provinzial angenommen.  Ja, ein  Vorgang der normal ist, wenn man den Worten des Rektors glaubt, wonach er als Mitwisser bestimmter Vorfaelle beschuldigt werde und deswegen von seinem Amt zurücktrete.

Wenn nun die folgende Darstellung des Sachverhaltes zutrifft, dann war das, was wir im Zusammenhang mit diesem Rücktritt vom ehemaligen Schulleiter und Provinzial gehört haben nicht mehr und nicht weniger als eine neue Lüge mit dem Ziel, zu vertuschen.  Angesichts der folgenden Meldung finde ich dafür keine andern Worte:

„Anfang der 80er-Jahre fuhren S. und St. mit meist drei Schülern – gern von alleinerziehenden Müttern – nach Korsika zur Katamaran-Ausbildung. Damals wurde den Eltern gesagt, dass dies an einem FKK-Strand stattfinden müsse“, so die Mutter. Dort wurde ihr Sohn missbraucht – für widerliche Nacktfotos und Videos. Quelle

Ich finde, dieses ganze Theater sowas von widerlich,  schon laengst ein Fall für die Staatsanwaltschaft. Hausdurchsuchung, Abtransport  des gesamten Archivs , Sichtung der Akten und Einrichtung einer Anlaufstelle für Betroffene. Das darf doch alles nicht wahr sein !

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s