Sexualitaet und Macht

İch möchte hier einen Beitrag verlinken, welchen ich als etwas vom besten, was in den letzten 10 Tagen zu diesem Thema erschienen ist, bezeichnen möchte.

Ein Bericht, der sehr feinfühlig die Problematik von İnternatsgemeinschaften, oder geschlechtergetrennter Erziehung beschreibt  und ebenso klar die notwendigerweise zu ziehenden Grenzen erklaert.

Sexualitaet und Macht

İn einem weiteren Beitrag in der FAZ geht der Autor der Rolle des Rektors des CK nach und hinterfragt einige seiner Aussagen. Ein Auszug:

Der Rektor des Canisius-Kollegs hat seine Bitte um Vergebung und sein Versprechen rücksichtsloser Aufklärung und Ursachenforschung mit maßloser Polemik gegen die kirchliche Lehre und die kirchlichen Autoritäten verknüpft. Ihn interessiert nicht das Motiv des einzelnen Täters, sondern „das vertuschende System“. Dieses System, das „Interessen hat und Ängste“ und deshalb von Mertes der kollektiven Mittäterschaft an der sexuellen Belästigung im Canisius-Kolleg bezichtigt wird, ist größer als das Lehrerkollegium, die Ordensprovinz oder die Gesellschaft Jesu. Es ist die Kirche, mit ihrer Sexualmoral und ihrer Bürokratie.

Die Dynamik des Skandals

Es gibt viele Bereiche, welche erst jetzt hinterher langsam deutlich werden. Ein wichtiger Punkt ist sicherlich die Frage, wie gross der Druck auf die Jesuiten eigentlich vor dem Brief des Rektors an die Ehemaligen war.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s