Merkel: Schonungsloses Weichspülprogramm

Mein Gott, was da wieder fabuliert wird. Frau Merkel O-Ton:

Mit Blick auf massive Vorwürfe gegen geistliche Würdenträger betonte Merkel, die Diskussion über die Aufarbeitung dürfe sich nicht auf die katholische Kirche beschränken, auch wenn die ersten Fälle aus diesem Bereich bekanntgeworden seien. „Es ist etwas, was in vielen Bereichen der Gesellschaft sich ereignet hat und es ist vor allen Dingen auch etwas, was sich heute teilweise in anderer Form, aber mit gleichen Folgen, weiter ereignet.“

Richtig, und sich weiter ereignen wird. Mit rundem oder eckigem Tisch, es wird sich weiter ereignen. Darum geht es aber nicht, seh geehrte Frau Merkel. Es geht um nicht stattgefundene Aufklaerung!!! Es geht um Vertuschung. DAS ist das Aergernis der letzten Wochen. ..diesbezüglich tut sich die kath. Kirche ganz besonders hervor.

İm Regen stehen laesst Merkel ihre Justizministerin, welche explizit über die Frage, wie Zusammenarbeit zwischen Kirche und Justiz sinnvollerweise zu erfolgen habe, sprechen wollte.  Denn, dass  die Kirche in Sachen „Aufklaerung“ bisher einen einmaligen und mehr als fragwürdigen Weg gegangen ist, muss wohl nicht mehr  speziell erwaehnt werden. Dies auszustreiten ist überfaellig.

Stattdessen nun ein Weichspülprogramm mit vielen Beteiligten und sicherlich wird sich die Kirche in Sachen „Aufklaerung“ noch als Vorbild hinzustellen versuchen. Geschmacklos…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s