Deutsche Firmen nicht mehr Spitze

Zwei Wirtschaftsmeldungen zu Deutschland, herausgepickt:

Reformen notwendig

Die Regierung sollte den Firmen mit Reformen bei Bildung, Arbeitsmarkt und Dienstleistungen helfen. „Bei Innovation hat Deutschland in den vergangenen Jahren international an Boden verloren“, sagte OECD-Generalsekretär Angel Gurría bei der Vorstellung des aktuellen Deutschland-Berichts in Berlin.

OECD empfiehlt Deutschland Steuererhöhungen

Zur Reduzierung des Haushaltsdefizits hat die OECD zudem der Bundesregierung einen Mix aus Ausgabenkürzungen und Steuererhöhungen empfohlen. Vorrang sollten Kürzungen haben, weil sie weniger schädlich für das Wachstum seien als Steuererhöhungen, heißt es in dem am Freitag in Berlin veröffentlichten Wirtschaftsbericht für Deutschland. Quelle

Interessant, das, was also im Vorfelde des Wahlkampfes von vielen Kreisen als wirkliche Themen bezeichnet, von den Parteien, insbesondere der FDP jedoch in Abrede gestellt wurde, wird nun von aussen via OECD-Bericht wieder zum Thema.

So kann sich die FDP zumindest auf die Fahne schreiben, dass ihre landauf landab verkündete Steuersenkungsversprechungen offensichtlich nicht gerade von Wirtschaftskompetenz zeugen, es sei denn, man bezeichne die OECD-Leute als Banausen. Auch das waere in der Aera Westerwelle keine Überraschung..  Noch selten hat ein Politiker so schnell an Bodenhaftung verloren…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s