Es geht uns gut

Von Airbus-Production sind wir es uns gewohnt, dass Bestandteile für die Airbus-Fertigung durch ganz Europa geflogen werden. Genauso verhaelt es sich im Automobilbau, wo bestimmte Firmen richtige Transportketten unterhalten, um Motoren aus polnischer Fertigung in die spanischen Montagehallen zu karren. Gleiches hat man im Zusammenhang mit dem BetriebsstandordtEisenach auch von Opel gehört.

Nun hat die Vulkanwolke  ein weiteres krasses Beispiel zu Tage gebracht. BMW musste in den USA an drei Standorten die Produktionsbaender abstellen, weil der Getriebenachschub per Luftcargo ins Stocken geraten war. Da werden also mit Cargoflugzeugen Fahrzeuggetriebe von Europa in die USA geflogen..

Super, sprechen wir wieder mal von Öko-Bilanz.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s