Au au !!! Herr Sauerland….

Es ist ja unglaublich, was ein OB alles von sich geben kann und dabei immer noch OB bleibt.  Herr Sauerlands neueste Erklaerungen zu den Umstaenden des Love-Parade-Desasters:

„Wir sind vom Veranstalter aufgefordert worden, die realen Zahlen nicht zu veröffentlichen“, sagte der CDU-Politiker dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“.

Während offiziell von einer Besucherzahl im Millionenbereich in die Rede war, gab es nur eine Genehmigung für 250.000 Technofans. „Mehr ging gar nicht“, wurde Sauerland zitiert. Mit den hohen Zahlen habe man nur Marketing betrieben.  Quelle

İm Klartext: Die Politik beugt sich also dem Wunsch des Veranstalters, wirbt mit ihm zusammen „aus Marketingründen“ mit Zahlen, welche aus der Luft gegriffen sind und kreiert einen Mega-Anlass. Als dann tatsaechlich mehr Leute kommen (das Marketing hat also funktioniert…) bricht die İnfrastruktur zusammen, was 21 Menschen mit dem Leben bezahlen.

Gleichwohl gibt sich der OB überzeugt: „Was wir gemacht haben, war plausibel und stimmig“, sagte der Oberbürgermeister.

Doch doch, grosser Meister. Absolut stimmig, das finden auch die Angehörigen der Opfer….

Wie springt eigentlich die Verwaltung mit privaten Veranstaltern um, welche sich derartige Hochstapeleien erlauben????

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s