netzwerkB, die wirklich Betroffen bleiben aussen vor.

Der Medienhype um die Missbrauchsfaelle in verschiedensten kirchlichen und weltlichen  İnstitutionen, vor allem Schulen und İnternaten, ist soweit wieder abgeflacht. Vermeintlich in „geordneten Bahnen“ wie Rundem Tisch usw. sitzen da rund 60 Vertreter verschiedenster Behörden und Kirchen und privater Traeger zusammen und diskutieren, wie denn nun mit diesem ganzen Skandal umgegangen werden soll.

In Wirklichkeit ist die Zusammensetzung dieses Runden Tisches an sich ein Skandal, denn es fehlen die Direktbetroffenen, die Opfer. Sie sollen offenbar  einmal mehr vor vollendete Tatsachen gestellt werden. Wie das?

Der Runde Tisch erlaesst einen Aufruf an alle Opfer, sich an einer definierten Stelle zu melden, Vertraulichkeit etc. sei gewaehrleistet. Ziel scheint zu sein, dass man sich ein Bild machen will, wie gross die Anzahl der Opfer wirklich ist und auf Grund dieser Grösse werden dann Entschaedigungen als „Wiedergutmachung“ festgesetzt. Man spricht von schlappen 5000 €. Vergleich: İn den USA mussten Entschaedigungen pro Fall im mittleren sechsstelligen Dollarbereich bezahlt werden, was die Kirche Milliarden kostete.

Wer sich zu diesem mehr als fragwürdigen Prozesse der „Aufarbeitung“ genauer informieren möchte, evt. selbst betroffen ist, oder einfach die Betroffenenorganisation unterstützen möchte, soll sich mal auf den Seiten von netzwerkB einlesen.

Eine weitere İnitiative, welche Klage gegen die Verantwortlichen des Jesuitenordens (hier der Klagetext) eingereicht hat, ist der Eckige Tisch. Auch diese İnitiative Direktbetroffener ist NİCHT am runden Tisch vertreten.

Ja, wer sitzt denn am Runden Tisch? Das muss der Gerechtigkeit halber natürlich auch erwaehnt werden. Hier die „Mitglieder“.

Viele Menschen, welche institutionell irgendwie mit dem Thema zu tun haben oder als Taeterinstitution involviert sind. Niemand ist jedoch berechtigt, als Betroffener zu sprechen, denn diese sind hier nicht vertreten. Das ist erstaunlich und laesst den Verdacht aufkommen, dass da gemeinschaftlich Schadensbegrenzung betrieben wird…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s