Euro-Krise: „…schon wetten die Maerkte…

Ein tolles Zitat aus dem Spiegel:

Erst Griechenland und Irland, nun wetten die Märkte schon gegen Portugal, Spanien und Italien. In Europa wächst die Sorge, dass weitere Schuldenländer Milliardenhilfen brauchen. Aber wie groß ist das Risiko wirklich? Und wer könnte der nächste Pleitekandidat sein? Ein Überblick.

Quelle des recht informativen Beitrages

 

Mich interessiert eigentlich was Anderes.  Wer erlaubt es „den Maerkten“, auf Kosten der Gemeinschaft zu spekulieren? Nennt sich das freie Marktwirtschaft? Falls ja, würde dies heissen, dass den Banken  mehr oder weniger freie Hand im Einsatz der Geldmittel zwecks Gewinnerzielung gelassen wird, selbst wenn auf „pleite“ gesetzt wird, wissend, man kriegt Geld und Rendite von dritter Seite wieder zurückerstattet.

Mit freier Marktwirtschaft hat dies wenig zu tun, eher mit staatlich protegiertem Raubrittertum…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s