Der İrre von Tripolis…

..hat sich inzwischen mit 4 Brigaden ( so eine Art persönliche Leibgarde) verschanzt und führt von dort aus seinen „revolutionaeren Kampf“.  Gegen sein eigenes Volk.

İrre war er schon immer, auch wenn ihm in den letzten Jahren wegen verschiedener wirtschaftlicher İnteressen gerade von Seiten Europas hofiert wurde. Geld stinkt nicht, auch wenn Blut daran klebt..  So könnte man folgende Tatsache beschreiben:

Die 27 EU-Staaten haben den Export von Waffen nach Libyen gestoppt. Nach jüngsten Zahlen hatte Libyens Diktator Muammar al-Gaddafi zuletzt von der EU jedes Jahr Waffen im Wert von mehreren hundert Millionen Euro geliefert bekommen. Laut Jahresbericht über die Ausfuhr von Militärgütern erlaubten EU-Regierungen allein 2009 den Export von Waffen im Wert von 344 Millionen Euro. Quelle

Also muss die jetzt gespielte scheinheilige Entrüstung relativiert werden. Jahrelang hat  sich Gaddafi naemlich genau dank dieser Unterstützung aus der EU an der Macht halten können und sich und seinen Clan bereichert, waehrend das Volk das Nachsehen hatte.

Die gesamte Nordafrikapolitik der EU erweist sich nun als das, was sie schon immer war: Wirtschaftlichen İnteressen folgend mit Regimes paktieren, seien sie noch so fragwürdig…

Advertisements

Ein Kommentar zu “Der İrre von Tripolis…

  1. Das man all diese Länder ( Afghanistan, Irak, Libyen…) mit ihren zig Stämmen und deren ureigensten Interessen nicht einfach so demokratisieren kann, sollte endlich bedacht werden!!
    Der libyschen Bevölkerung ist es im Vergleich zu so manchen EU-Land gut gegangen. Wie erklären sich sonst hunderttausende Fremdarbeiter aus TUnsesien, Ägypten etc.
    Die angeblichen Flüchtlinge sind zum Großteil Fremdarbeiter, die von Rebellen übernommene Regionen verlassene haben. Der Rest sind Zivilisten, die sich vor einem Bürgerkrieg fürchten – nicht vor Gaddafi!
    Bei einem Sturz Gaddafis wird Libyen in einen jahrelangen Bürgerkrieg versinken und damit begründet das Erdöl astronomische Höchstpreise erreichen.
    Das Gaddafi irre ist – zu dieser Erkenntnis kommen nun die Politiker, die ihm noch vor wenigen Wochen hofiert haben und in den Allerwärtesten krochen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s