Schuldenkrise: Monopoly, das war einmal

Kannst du dich an dieses Brettspiel erinnern?

Monopoly wird mit zwei bis acht Spielern gespielt. Jeder Spieler erhält ein festgelegtes Startkapital (in der Regel 1500 € in der gängigen deutschen Grundversion) und besitzt eine Spielfigur, die sich zyklisch im Uhrzeigersinn auf dem Spielbrett wie in einer Stadt bewegt. Dann wird mit Spielgeld investiert oder gehandelt. Es gibt kein negatives Vermögen. Die Spieler kommen im Uhrzeigersinn an die Reihe. Der jeweilige Spieler wickelt folgende Schritte ab:

  • Würfeln und die Figur bewegen,
  • je nach Art des erreichten Feldes bestimmte Aktionen ausführen:
    • Ausführen von Karten-Aktionen,
    • An- und Verkäufe von Grundstücken,
    • Miete an Mitspieler zahlen,
    • ein eigenes Grundstück durch Häuser oder Hotel aufwerten oder
    • Steuern bezahlen, Einnahmen erhalten und andere Sonderaktionen.

Wenn ein Spieler im Gefängnis sitzt, darf er seine Figur nicht bewegen, kann aber weiterhin Häuser bauen, Grundstücke kaufen oder verkaufen und sogar Miete kassieren.Das Ziel des Spieles ist es, als Einzelner am (evtl. zeitlich vorab festgesetzten) Ende das größte Vermögen zu besitzen.

Beschreibung aus wikipedia

Ich erinnere mich noch gut daran und bei uns war es so, dass der Besitz einer oder mehrerer Häuserblocks oder gar eines Hotels an der Bahnhofstrasse der Grundstein für den Gewinn dieses kapitalistischen Spieles darstellten.

Heute nun überlege ich, ob es für die Art, wie derzeit mit Geld umgegangen wird, auch ein entsprechendes Spiel gibt. Vor allem würde mich aber das Regelwerk interessieren. Pleite, wie bei Monopoly, gibt es nicht mehr. Wer Gefahr läuft, ohne Geld dazustehen, druckt Neues und kauft dafür imaginäre Dinge, deren Wert er selbst festlegen kann und diese Werte verpfändet er dann wieder gegen Bares. Falls das auch nicht reicht, sorgt er dafür, dass das Geld oder die Häuser des Konkurrenten nichts mehr wert ist. Ja, das alles funktionierte bei Monopoly nicht, widerspricht den Regeln.

Man müsste also ein neues Spiel erfinden. „Wer betrügt am skrupellosesten und am hinterhältigsten.“  Spielregeln: Aktuelle Massnahmen der verschiedensten Notenbanken weltweit. Gewonnen hat, wer zuletzt noch am Tisch sitzt…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s